Dr. Klaus R. Zimmermann

Begründung und Dokumentation eines für Kinder mit Rechenschwierigkeiten entwickelten integrativen Förderkonzepts

A5 Softcover: 260 Seiten Erscheinungsjahr: 2005 ISBN: 9783895745591
27,80  inkl. MwSt,Versandkosten

Dr. Klaus R. Zimmermann stellt ein theoretisch begründetes und in der Praxis erfolgreich erprobtes Förderkonzept für Kinder mit Rechenschwierigkeiten auch “Dyskalkulie” oder “Rechenschwäche” genannt vor, das Frankfurter Integrative Therapie-Konzept (FIT). Bei diesem Konzept handelt es sich um einen pädagogisch-entwicklungs-psychologischen Ansatz, der am mathematischen Lernentwicklungsstand des Kindes ansetzt und neben kognitiven auch motivational-emotionale Aspekte umfasst und das Umfeld des Kindes einbezieht.

Weiterlesen

Im Zentrum der Arbeit steht die Entwicklung von inhaltsbezogener mathematischer Kompetenz. Damit setzt sich der Autor von medizinisch orientierten Ansätzen ab, die mathematische Probleme im Wesentlichen auf visuelle und visuomotorische Teilleistungsstörungen zurückführen und Funktionsübungen als wichtige Bestandteile der Förderung einsetzen. Die theoretischen Grundlagen und die Therapieverläufe werden ausführlich und gut nachvollziehbar dargestellt.