Dr. Dr. Steve Pasek

Das Münzwesen im vorhellenistischen Ägypten

Griechische und einheimische Münzen und ihre Verwendung im Ägypten des 7. bis 4. Jh. v. Chr.

A5 Softcover: 150 Seiten Erscheinungsjahr: 2019 ISBN: 9783895749636
24,95  inkl. MwSt,versandkostenfrei

Die vorliegende Abhandlung hat das Münzwesen zum Gegenstand, wie es sich im vorhellenistischen Ägypten darstellt. Zunächst werden die Münzhorte aus dem 5. und 4. Jh. v. Chr. betrachtet, welche sich nahezu ausnahmslos aus griechischen Münzen zusammensetzen. In der Folge richtet sich der Blick auf die verschiedenen Nachahmungen athenischer Tetradrachmen aus dem 4. Jh. v. Chr. Das Werk schließt mit Betrachtungen über die mögliche Verwendung griechischer Münzen und deren Nachbildungen als Währungseinheit in Ägypten und deren Entwicklung.

Weiterlesen

Steve Pasek studierte Alte, Mittlere, Neuere und Neueste Geschichte, Ägyptologie, Griechische und Lateinische Philologie, Altorientalistik, Indogermanistik, Katholische Theologie, Anglistik, Germanistik, Philosophie, Romanistik und Politikwissenschaft an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.
An der Universität Würzburg erwarb er zunächst den akademischen Grad eines Magister Artium in Alter Geschichte, Ägyptologie und Griechischer Philologie. An dieser Einrichtung wurde er fernerhin im Fach Ägyptologie promoviert. An der Philipps-Universität Marburg erfolgte die Promotion im Fach Alte Geschichte. Das 1. Staatsexamen legte er in Geschichte, Latein, Griechisch, Deutsch, Englisch und Politikwissenschaft an der Universität Tübingen ab.