Vorbilder und Vorbildhandeln

Dr. Holger-Ludwig Riemer

Vorbilder und Vorbildhandeln

Über den Wandel der Werte und die Chancen ihrer Neuentdeckung

17x24 Softcover, 210 Seiten
Erscheinungsjahr: 2011

ISBN-13: 9783895747694

Verfügbarkeit: Auf Lager.

19,80 €
In den Warenkorb
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die enge Verbindung von Vorbild und Gehorsam in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts wurde spätestens mit den gesellschaftlichen Umbrüchen Ende der 1960er Jahre massiv in Frage gestellt. Die kritische Diskussion führte möglicherweise dazu, dass Vorbildsein und Vorbildhandeln oft mit einem problematischen Autoritätsbegriff assoziiert, zumindest aber als antiquiert angesehen wurden. Da es wohl ein Grundbedürfnis nach Vorbildern und Vorbildhandeln gibt, konnte die Medienwelt das entstandene Vakuum mit neu geschaffenen, allerdings auch fragwürdigen Vorbildtypen besetzen.

Dr. Holger-Ludwig Riemer befasst sich in seinem Buch mit diesen Entwicklungen. Er möchte hierbei jedoch keine neue Theorie-Debatte führen. Vielmehr nimmt er die klassischen Vorbilder wie Eltern, Lehrer, Ausbilder, Führungskräfte, Politiker u.a. kritisch unter die Lupe. Inwieweit werden sie ihrer Vorbildfunktion durch Vorbildhandeln gerecht? Hat sich unser altes Bild vom Vorbild überlebt? Konstruktiv setzt sich der Autor mit den Potenzialen des Vorbildwandels auseinander. Seine lebensnahen Beispiele werden anhand aktueller Erkenntnisse verschiedener Forschungsdisziplinen begleitend kommentiert.

Ende dieses Jahres stellen wir hier weiterführende biographische und bibliographische Informationen für Sie zur Verfügung.

22.07.2011 | Wirtschaftsmanager regt Debatte über Vorbilder in der Gesellschaft anFührungskräfte, Politiker, Lehrer und Ausbilder auf allen Ebenen nehmen gerne und wie selbstverständlich für sich in Anspruch, Verantwortung für die Gesellschaft zu tragen und somit auch als Vorbild zu dienen. Doch inwieweit werden sie dieser meist selbst zugedachten Rolle tatsächlich gerecht? In der Gesellschaft wird in dieser Debatte eine zunehmende Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklic ...

Pressemitteilung lesen

Wirtschaftswissenschaft