Das Stadtrecht von Schweidnitz/Swidnica

M. Aghayev, Prof. Dr. I. T. Piirainen

Das Stadtrecht von Schweidnitz/Swidnica

Edition und sprachlich-historische Untersuchung einer frühneuhochdeutschen Handschrift aus Schlesien

17x24 Softcover, 176 Seiten
Erscheinungsjahr: 2013

ISBN-13: 9783895748172

Verfügbarkeit: Auf Lager.

19,80 €
In den Warenkorb
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die politischen Beziehungen zwischen Polen und der Bundesrepublik Deutschland über Schlesien waren nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges angespannt. Sprachliche Untersuchungen der deutschen Handschriften des 14.–17. Jahrhunderts in den schlesischen Archiven waren lange Zeit kaum möglich. Erst seit Ende des 20. Jahrhunderts begannen polnische und deutsche Germanisten mit der Erforschung dieses "gemeinsamen“ Erbes. Das hier in einer Edition zugänglich gemachte Stadtrecht von Schweidnitz/Swidnica stellt einen wichtigen Beitrag zur Erforschung des Frühneuhochdeutschen dar und ist darüber hinaus von großem historischen und sprachgeschichtlichen Wert.

Mardan Aghayev, M.A. hat an der Ruhr-Universität Bochum Germanistische Linguistik, Orientalistik und Deutsch als Fremdsprache studiert. Er ist Mitherausgeber des "Jahrbuches Aserbaidschanforschung. Beiträge aus Politik, Wirtschaft, Geschichte und Literatur" und engagiert sich seit ca. zehn Jahren für den deutsch-aserbaidschanischen Kulturaustausch. Zurzeit ist er im Bereich "Deutsch als Fremdsprache" tätig.

Prof. Dr. Dr. h.c. Ilpo Tapani Piirainen (1941–2012) war nach Promotion und Habilitation in Finnland von 1972–2007 ordentlicher Professor für deutsche Sprache und Linguistik in Münster und seit 1980 Honorarprofessor für Germanistische Linguistik an der der Universität Bochum. Seine bahnbrechende Dissertation über "Graphematische Untersuchungen zum Frühneuhochdeutschen“ (1968) bildete den Beginn einer reichen Forschungstätigkeit zur Graphematik, Orthographie und Geschichte der deutschen Sprache, insbesondere zum Frühneuhochdeutschen. Editionen und Analysen deutschsprachiger Texte des 14. bis 18. Jahrhunderts in slowakischen und polnischen Archiven bilden den Schwerpunkt seines Gesamtwerks, das 36 Bücher, 260 Aufsätze und zahlreiche Rezensionen umfasst.

Schlesischer Kulturspiegel, Heft 2/2014Die vorbildliche Edition wird durch ein Glossar erschlossen, die Abbildungen zeigen Seiten der Handschrift. Insgesamt eine gelungene und wohlfeile Publikation.

Ende dieses Jahres stellen wir hier weiterführende biographische und bibliographische Informationen für Sie zur Verfügung.

Literatur- und Sprachwissenschaft


Fachgebiete & Buchreihen