Iran - Atomprogramm

Sarah Sinnreich, Dr. Behrouz Khosrozadeh

Iran - Republik der Täuschung, Tricks und Propaganda

Die Nuklearmachtambitionen des schiitischen Gottesstaates

A5 Softcover, 210 Seiten
Erscheinungsjahr: 2015

ISBN-13: 9783895748912

Verfügbarkeit: Auf Lager.

19,95 €
In den Warenkorb
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Welche Ziele verfolgt der Iran mit seinem Atomprogramm und wer hält die entscheidenden Fäden der Macht in der Hand? Sarah Sinnreich und Dr. Behrouz Khosrozadeh haben die komplexen Entwicklungen der letzten Jahre nachgezeichnet und analysiert.
Die Institutionalisierung von Tricks, Täuschungen und Propaganda gehört zum charakteristischen politischen Instrumentarium der 36 Jahre währenden Islamischen Republik. Während sich die Iraner selbst von den Tricks der gewieften Mullahs oft haben täuschen lassen, hat die internationale Gemeinschaft die Taktik der Islamischen Republik rechtzeitig erkannt.

Durch massive Sanktionen wurde der Iran ins wirtschaftliche und weltpolitische Abseits gedrängt. Nur durch diesen Druck wurde ein Abkommen erzwungen, das teilweise demütigende Klauseln für den Iran beinhaltet. Fehler des Westens haben jedoch neue Risiken für die Region hinterlassen.
Doch den Nuklearambitionen der unberechenbaren Ayatollahs musste Einhalt geboten werden, im Interesse des Nahen Ostens, der Weltsicherheit und des Iran selbst. Das Buch liefert sowohl tiefe Einblicke in das Selbstverständnis der aktuellen iranischen Innen- und Außenpolitik, welche durch Täuschung, Tricks und Propaganda gekennzeichnet ist, als auch in die nicht immer hilfreichen Anstrengungen westlicher Politik.

Sarah Sinnreich schloss 2014 ihr Studium in Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre an der Georg-August-Universität Göttingen ab. Seit 2014 studiert sie im Masterstudium Global Studies mit dem Schwerpunkt Frieden und Sicherheit in Afrika an der Addis Abeba Universität (Äthiopien) und der Universität Leipzig.

Dr. Behrouz Khosrozadeh promovierte am politikwissenschaftlichen Seminar der Universität Göttingen, wo er von 2004 bis 2006 als Lehrbeauftragter tätig war. Seit 2012 lehrt er am Göttinger Institut für Demokratieforschung. Khosrozadeh ist Buchautor und schrieb für renommierte Blätter, darunter "Berliner Zeitung", "Handelsblatt", "Tagespost", "Neue Zürcher Zeitung". Er verfasst seit 2010 den „Iran Country Report“ für die Bertelsmann Stiftung.

sans phrase. Zeitschrift für Ideologiekritik, H. 9, 2016[...] zeichnen Sinnreich und Khosrozadeh ein realistisches Bild, sowohl von den Vernichtungsfantasien der herrschenden Mullahs als auch von den israelischen Handlungsoptionen gegenüber dem iranischen Regime [...]

Göttinger Tageblatt, 4.8.2016Iran-Experte rät zu Wachsamkeit. Göttinger Politikwissenschaftler zieht nach einem Jahr Atomabkommen Bilanz.

Illustrierte Neue Welt, Politik, S. 8, Ausgabe 1/2016Die Studie ruft in Erinnerung, dass die konkurrierenden Fraktionen in der Islamischen Republik sich kaum darum streiten, was die Ziele der islamischen Revolution sind, sondern ist erster Linie darum, wie diese Ziele am besten erreicht werden können.

Jungle World Nr. 13, 31. März 2016Das Buch der Göttinger Politikwissenschaftler Sarah Sinnreich und Behrouz Khosrozadeh ist ein Einspruch gegen die seit der Wahl Hassan Rohanis zum Präsidenten geradezu endemisch gewordene Verharmlosung des iranischen Regimes. Sie rufen die Bedeutung der iranischen Revolution von 1979 für die diversen Spielarten des globalen Islamismus in Erinnerung, skizzieren die ideologischen Grundlagen des Khomeinismus und lassen die Amtszeiten der Präsidenten Mohammed Khatami und Mahmoud Ahmadinejad Revue passieren.

Ende dieses Jahres stellen wir hier weiterführende biographische und bibliographische Informationen für Sie zur Verfügung.

Politik und Zeitgeschichte