Mord im Fokus - Expertentagung am 26. und 27. April in Güstrow

Prof. Dr. Frank-Rainer Schurich

News vom 05.06.2016

Der wenig bekannte Fall des Serienmörders Adolf Seefeld

Bereits zum 10. Mal jährte sich im April 2016 die Expertentagung "Mord im Fokus", die sich an Staatsanwälte, Richter, Rechtsmediziner und natürlich Kriminalbeamte richtet.

In der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow kam dabei auch der bislang weniger bekannte, nun aber mit aktuellen Erkenntnissen neu aufgerollte Fall des Serienmörders Adolf Seefeld in den Fokus.

Die Kriminalisten Prof. Dr. Frank-Rainer Schurich und Michael Stricker stellten den spannenden Fall aus der Weimarer Republik und der nachfolgenden Nazi-Diktatur vor und vermittelten einen lebendigen Eindruck von der historischen Situation und dem damaligen Zeitgeist.

Können aber bislang ungeklärte Verdachtsmomente heute noch verifiziert werden? Zur weiteren Aufklärung hat sich ein Expertenteam zusammengefunden und den Fall mit den Möglichkeiten der modernen Kriminalistik neu aufgerollt. Aktuelle Expertisen durch den Psychologen Dr. Lutz Belitz und den Toxikologen Dr. Walter Katzung bringen weiteres Licht in das Dunkel des Falles.

Alle früheren und neu hinzu gewonnenen Erkenntnisse sind in einem opulenten kriminalgeschichtlichen Fachbuch mit dem Titel "Der Serienmörder Adolf Seefeld und die moderne Kriminalistik"" festgehalten, das einen von der ersten bis zur letzten Seite in seinem Bann hält.

 

 

Schlagworte: Serienmörder, Adolf Seefeld, Ernst Gennat, Staatsanwaltschaft Schwerin, Toxikologie