Dr. Angela Stanzel

Die Volksrepublik China als Akteur im heutigen Pakistan

Nutzen und Risiken des Aufbaus einer chinesischen Machtbasis in Südasien

17x24 Hardcover: 340 Seiten Erscheinungsjahr: 2013 ISBN: 9783895748202
29,80  inkl. MwSt,versandkostenfrei

Eine “Allwetter-Freundschaft”, höher als der Himalaya, tiefer als die tiefsten Meere und süßer als Honig – so sprechen Politiker Pakistans und Chinas gerne von den Beziehungen ihrer beider Staaten. Wie tief geht diese offenkundig so außergewöhnliche Freundschaft wirklich? Welche Interessen haben die Politiker, die Militärs, die Unternehmer und die Zivilgesellschaft an diesen Beziehungen wirklich? Die wachsende Rolle Chinas in Pakistan rückte in vergangenen Jahren immer mehr ins Zentrum der internationalen Aufmerksamkeit. Das Hauptaugenmerk gilt dabei den Entwicklungen in Afghanistan, aber auch etwa dem Bau des Tiefseehafens Gwadar und dem Ausbau der chinesisch-pakistanischen Transportwege. Spätestens seit der im Jahre 2009 entstandenen amerikanischen „Af-Pak“-Strategie, die Pakistan in direkten Kontext zu Afghanistan stellt, steht die chinesische Regierung unter internationalem Druck, den Einfluss Chinas in Pakistan nutzbringend für die weitere Entwicklung Afghanistans einzusetzen. Die Volksrepublik China ist als wichtiger Akteur in Pakistan identifiziert worden, doch welche Rolle sie dort genau spielt und vor allem spielen könnte, ist ein Thema, das sich der Wissenschaft erst durch die allerjüngsten Entwicklungen stellt, und das zugleich hochpolitisch und hochaktuell ist.

Weiterlesen

Wie Pakistan, China (und Xinjiang), Indien, Afghanistan (und die Taliban) und die USA zusammenhängen und warum diese Zusammenhänge zugleich Indizien dafür sind, dass derzeit in Südasien eine chinesische Machtbasis entsteht, dies sind die Themen, denen sich dieses Buch widmet.

  1. Zeitschrift Marxistische Erneuerung, Nr. 119, 9/2019

    Die Autorin analysiert minuziös fast das gesamte Spektrum der chinesisch-pakistanischen Beziehungen auch im Kontext mit der US-amerikanischen Afghanistan-Politik.

  2. ÖMZ, 3/2015

    Das Buch stellt gesamt gesehen eine ausgezeichnete Wissensgrundlage für alle an dieser Spezialthematik Interessierte dar und ist obendrein noch, trotz der vielleicht auf den ersten Blick trocken anmutenden Thematik, spannend zu lesen.

  3. Politische Studien, H. 459, 2015

    Insgesamt ist Angela Stanzel eine aufschlussreiche Darstellung der pakistanisch-chinesischen Beziehungen gelungen, die den Blick auch auf bedeutende Nachbarstaaten lenkt.

  4. ÖFSE, 13.10.2014

    Die deutsche Historikerin Angela Stanzel vergleicht die politische, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung Pakistans und der Volksrepublik China seit der Gründung bis 2010 und analysiert, wie die Kooperationen zwischen den beiden Staaten die Entwicklungen in Pakistan und China beeinflußt haben.

  5. Hardthöhenkurier, 4/2014

    Eine interessante Arbeit, die allen Lesern, die sich mit der sicherheitspolitischen Entwicklung in Asien und der Rolle Chinas und Pakistans befassen, zur Lektüre empfohlen wird.

  6. Portal für Politikwissenschaft, 21.08.2014

    zwischen China und Indien um die Vormachtstellung in Asien ist insbesondere Stanzels Einschätzung interessant, der zufolge Pakistan die regionale Terrorismusbekämpfung als Trumpfkarte zur Verhinderung einer weitergehenden wirtschaftlichen und politischen Annäherung zwischen seinem Erzrivalen Indien und dem Partner China ziehen könnte.