Prof. Dr. R. Absattarow, Prof. Dr. J. Rau (Hrsg.)

Sozialphilosophische, politische und rechtliche Aspekte der Modernisierung Kasachstans

A5 Softcover: 164 Seiten Erscheinungsjahr: 2012 ISBN: 9783895747991
19,80  inkl. MwSt,versandkostenfrei

Der vorliegende Sammelband bietet einen Einblick in die Vielfalt und Kompetenz der kasachischen Forschungslandschaft. Ein Großteil der von den Herausgebern ausgewählten Texte beinhaltet kulturelle, politische und rechtliche Themen. Zwei Beiträge beschäftigen sich mit Philosophie und Sozialpsychologie und ein weiterer Beitrag widmet sich der Genderthematik. Entsprechend der Struktur des Lehrstuhls stehen Politiktheorie und Demokratiedebatte im Zentrum der Betrachtungen. Die konkrete Parteipolitik und die Parteienlandschaft in Kasachstan treten eher in den Hintergrund.
Insgesamt gewähren die Beiträge einen guten Einblick in die wissenschaftliche Arbeit des oben erwähnten Lehrstuhls. Alle Beiträge sind instruktiv und gut verständlich. Sie markieren wichtige Wendepunkte in der Innen- und Außenpolitik Kasachstans und setzen Akzente eines sichtbaren Erneuerungsprozesses. Dabei bleibt das Historische und Nationalspezifische dieses Prozesses im Blickfeld.

Weiterlesen

Prof. Dr. Rauschanbek Burambajewitsch Absattarow (1940) studierte, promovierte und habilitierte an der philosophischen Fakultät der Staatsuniversität Kiew. R. B. Absattarow hat als renommierter Wissenschaftler ein hohes Ansehen in Kasachstan und den GUS-Staaten, veröffentlichte 36 Monographien und über 500 wissenschaftliche Artikel. Er begründete die wissenschaftlichen Schulen der Ethnischen Politik und Soziologie sowie der Vergleichenden Politologie. Als Gastprofessor war er in Südkorea, Ägypten, Türkei, Japan, Vereinigte Arabische Emirate, Russland, Ukraine und Belarus tätig. Seit 2009 ist er Leiter des Lehrstuhls für Politologie und Sozialphilosophie im Institut für Magistratur und Doktorantur an der Nationalen Kasachischen Pädagogischen Universität.

Prof. Dr. Johannes Rau (1940) absolvierte sein Studium an der Moskauer Lomonossow Universität. Pädagogische und wissenschaftliche Tätigkeit in Bischek (Kirgistan) und Astana (Kasachstan). Gastprofessur an der Ossietzky Universität Oldenburg und wiss. Mitarbeiter des Deutschen Orient Instituts (Hamburg). Er promovierte an der Moskauer Lomonossow Universität und habilitierte an der Akademie der Wissenschaften. Er veröffentlichte 20 Monographien und über 120 Artikel, die in Russisch, Deutsch, Englisch, Arabisch und Kasachisch erschienen sind. Seine Arbeitsgebiete sind: Philosphie, Kulturwissenschaft, Konfliktforschung und Islamkunde. Prof. Rau ist aktives Mitglied des Wissenschaftlichen Forums für Internationale Sicherheit an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.