Axel Reitel

Nachtzensur – DDR und Osteuropa zwischen Revolte und Reaktorkatastrophe

A5 Softcover: 168 Seiten Erscheinungsjahr: 2013 ISBN: 9783895748424
14,80  inkl. MwSt,Versandkosten

Europa nach 1945, im Herzen das „Trümmermeer“ Deutschland (London Times). Die Sowjetunion installiert für die kommenden fünfundvierzig Jahre ein hermetisches Osteuropa, das keinen Widerspruch duldet. Der Mensch zählt nicht. Westeuropa steuert dagegen. Der Kalte Krieg hält die Welt in Atem. Es geht um Menschen, Jahre und Schicksale, deren Dramatik auf unser Leben nachwirkt. Diese fünf Features sind Versuche, ihren Ort zu bestimmen.

Weiterlesen

„Allen fünf Features, die hier nun gedruckt vorliegen, ist eines gemeinsam: Sie behandeln Themen, bei denen jedes für sich an eine bedrückend schmerzhafte Geschichte erinnert. Der Autor schreibt gegen das Vergessen dieser Episoden und Personen. Das ist ein Verdienst, das ist sein Verdienst.“ (Prof. Dr. Manfred Wilke) Axel Reitel, geboren 1961 in Plauen/Vogtland, ging 1982 nach Haft und Freikauf in die Bundesrepublik, studierte Kunstgeschichte und Philosophie. Seit 2003 freier Mitarbeiter der ARD (Hörfunk). Er lebt seit 1982 in Berlin. Zuletzt: “Karl Marx in Wolken” (SR 2013) und “Verstrahlter Ruhm – Die Liquidatoren von Tschernobyl (DLF/MDR 2013). Zahlreiche Nominierungen, u.a. für den Prix Europa 2011. Umschlagbild: Hubertus Giebe: “Das Gehäuse” V. (2012), Öl-Leinwand 150x190cm Der Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Künstlers.

  1. Freie Presse, Kultur & Service, 5. April 2014

    Reitels Arbeiten entstanden in dem flüchtigen Medium Funk, nun kann man sie lesen, und sie haben dabei nichts von ihrer Brisanz verloren: Die Bilder der Vergangenheit, die Axel Reitel beschwört, dürfen nicht vergessen werden.

  2. BZ - Buch des Tages, 26.2.2014

    In seinen Features beleuchtet er u.a. den Freikauf politischer Häftlinge, die rechte Opposition in der DDR, die Vernichtung von Dörfern an der innerdeutschen Grenze und erinnert an den Berliner Lyriker Siegfried Heinrichs.

  3. www.weltexpress.info, Kultur,Bücher vom 24.12.2013

    Allesamt sehr eindringliche Arbeiten zu Schicksalen der DDR-Diktatur, kenntnisreich und faktensicher in Szene gesetzt von einem Fleiß-Arbeiter und genialen Geschichte-Erzähler.